1975

Frühling

Brian unterschreibt bei der Plattenfirma von Terry Melcher und Bruce Johnston einen Vertrag als Produzent

März

„Sail on Sailor“ wird erneut veröffentlicht und belegt hierbei Platz 49 – die beste Warner Single

April

Capitol Records veröffentlicht eine weitere Hitzusammenstellung. „Spirit of America“ schafft es auf Rang 8. Dennis Wilson setzt sich wieder hinter das Schlagwerk.

 

Stanley Love, Mike´s zweiter Bruder, wird für Brian als eine Art “Aufpasser” angestellt.

Juni

Warner Bros springt auf den „Best of“ Zug auf und veröffentlicht „Good Vibrations – The Best of“, eine Zusammenstellung mit Lieder aus den Jahren 1966 – 1973. Mit Platz 25 ist sie gleich erfolgreich wie das Concert Album

Sommer

Die Beach Boys gehen mit Chicago auf Tournee. Während der „Beachiago“ Tournee spielen beide Bands ihre Setliste, spielen aber auch einige Songs gemeinsam. Eine Veröffentlichung des Materials wird angestrebt, kommt aber nicht zustande.

August

Gemeinsam mit Terry Melcher produziert Brian Wilson die California Music Single „Why do fools fall in love“.

Oktober

Marilyn Wilson engagiert Eugene Landy als Psychiater für Brian. Seine Methode ist es, das Leben des Patienten 24 Stunden am Tag zu kontrollieren.

 

Carl Wilson produziert gemeinsam mit Schwager Billy Hinsche eine Single von Ricci Martin (Sohn von Dean Martin)

 

1976

Frühling

Jim Guercio wird von seinen Pflichten als Manager entbunden und wieder durch Steve Love ersetzt. Love iniziiert die sehr unglückliche „Brian is Back“ Kampagne.

Mai

„Rock and Roll Music“ wird als Single veröffentlicht. Sie wird bis auf Platz 5 der Billboard Charts klettern und sich als erste Top10 Hit seit „Good Vibrations“ erweisen.

Juli

Mit 15 Big Ones erscheint zum 15jährigen Bandjubiläum ein neues Album das vollends von Brian Wilson produziert ist. Im Sog der „Best of“ Kompilationen erreicht das Album Platz 8. Brian Wilson kehrt wieder auf die Bühne zurück

August

Die zweite Single „It´s OK“ schafft es auf Platz 29. NBC dreht ein TV-Special über die Band

Herbst

Brian Wilson geht zurück ins Studio und nimmt in den nächsten Monaten fast im Alleingang genug Material für zwei Studioalben auf.

November

Capitol veröffentlicht „Beach Boys 69“ – ein Konzert in London, in den USA. Auf die Idee von Landy unternimmt Brian einen etwas herabwürdigenden TV-Solo-Auftritt bei Saturday Night Live, wo er auf einem Klavier spielt welches in einem Sandkasten steht.

Dezember

Brian macht einen weiteren Solo Auftritt in der „Mike Douglas Show“. Landy wird als Brian´s Therapeut gefeuert nachdem Steven Love herausfindet, dass sich die Rechnungen des Doktors verdoppelt haben. Ursprünglich waren für die Therapie 10.000 Dollar im Monat ausgemacht. Zudem sind sie mit den Methoden von Landy nicht einverstanden. Brian´s neuer Therapeut kommt bald bei einem Unfall ums Leben. Stan Love kehrt zurück und wird von Steve Korthoff unterstützt. Später wird das Team noch um Rushton 'Rocky' Pamplin aufgewertet, welcher ein ehemaliger Profi-Footballer war.

 

1977

Frühling

Marilyn Wilson beginnt mit Rushton Pamlin eine Affäre

März

Die Band unterschreibt einen neuen Plattenvertrag bei Caribou/CBS, dem Label von Jim Guercio. Der Vertrag bringt ihnen 8 Millionen Dollar ein. Der Managementvertrag von Steve Love wird nicht verlängert, Carl verpflichtet einen Freund – Henry Lazarus.

April

„The Beach Boys Love you“ erscheint. Das Album wurde zum größten Teil von Brian alleine eingespielt, er zeichnet sich für Text und Musik bei 11 der 14 Stücke verantwortlich. Warner bewirbt das Album allerdings kaum.

Mai

Die Single “Honking down the Highway” schafft es nicht n die Charts

Juni

Die Europatournee wird abgesagt, nachdem Lazarus seine Hausaufgaben im Büro nicht erledigt hat. Dies kostet der Band 1 Million Dollar. Die einzige Show in London ist ein Konzert für CBS. 

August

Mike und Alan bitten Steve Love wieder als Manager zurückzukommen.

Carl & Billy Hinsche produzieren das gesamte Ricci Martin Album „Beached“

September

Die Band spielt im New Yorker Central Park vor 150.000 Fans. Nach dem Konzert kommt es allerdings zum Streit zwischen den Fraktionen Alan und Mike bzw. Dennis und Carl. Die Auflösung der Band steht im Raum. Erst am. 17. treffen sie sich in Brian´s Haus – Familienbande und die Aussicht auf den Verlust des neuen CBS-Deals bringen die Band doch wieder zusammen. Brian überträgt sein Stimmrecht an Mike Love – nun können Love und Jardine die beiden Wilson-Brüder jederzeit überstimmen.

September II

Dennis veröffentlicht sein erstes Soloalbum „Pacific Ocean Blue“. Ein respektabler 96 Rang in den Charts. Von den Kritikern wird das Album sehr gut bewertet.

Herbst

Eine Dennis Wilson Solo Tournee wird vorbereitet allerdings wieder abgesagt.

November

Mike, Alan und Brian gehen nach Iowa um dort an der Maharishi International University das neue Album einzuspielen. Ohne es zu wissen schulden sie Warner noch ein weiteres Album.

Carl und Dennis machen nur kurze Anstandsbesuche. Sie nehmen gleichzeitig ein reguläres Album sowie ein weiteres Weihnachtsalbum auf

 

1978

Februar

Die Band geht auf Tournee durch Neuseeland und Australien

März

Die Tournee bringt weitere Probleme mit sich. Dennis und Carl betreten die Bühne zumeist in Alkoholisierten Zustand. In Melbourne und Perth ist das so offensichtlich, dass sich die Band schließlich offiziell entschuldigt. Steve Love wird als Manager entlassen, Tom Hulett übernimmt das Amt

April

Für den Soundtrack zum Film „Almost Summer“ gründet Mike Love mit Tourneemusikern der Beach Boys die Band „Celebration“. Das Titellied „Almost Summer“ (geschrieben von Brian, Mike und Al) erreicht überraschend Platz 28 der Charts.

 

„Celebration“ hat ihren ersten TV-Auftritt – als Gäste sind Brian, Carl sowie „Jan & Dean“ dabei

 

Dennis Wilson beginnt an seinem zweiten Soloalbum „Bambu“ zu arbeiten. Er wird in Texas verhaftet, nachdem er in einem Hotel-Zimmer mit einem 16jährigen Mädchen erwischt wurde

Juli

Die Band fliegt nach Florida um dort ihr Debütalbum für Caribou/CBS aufzunehmen. Brian kann und will allerdings das Album nicht produzieren. Er bittet deshalb Bruce Johnston dies für die Band zu übernehmen.

August

Warner veröffentlicht mit „Peggy Sue“ die letzte Beach Boys Single. Sie wird noch auf Rang 59 kommen

Herbst

Brian wird für mehrere Monate zur Therapie eingewiesen. Die Band verkauft „Brother Studios“ an den Musiker Tom Scott. Vor allem Dennis trifft dies hart, da er das Studio exzessiv genutzt hatte.

Oktober

Die Bänder von Iowa werden unter den Titel „MIU“ als letztes Album für Warner veröffentlicht. Es kommt auf Rang 151. Dennis wird vor die Wahl gestellt eine Solokarriere zu machen oder ganz zur Band zurück zu kehren. Dennis entscheidet sich für Band und bietet einige Stücke von „Bambu“ für das neue Album ein – ein Schritt, welcher zum Ende von „Bambu“ führt

 

1979

Februar

Produziert von Bruce Johnston und Curt Becher, veröffentlichen die Beach boys eine Disco Version des Liedes „Here comes the night“ vom Wild Honey Album. Als B-Seite ist Dennis Song „Baby Blue“ vertreten. Sie wird sich bis auf Rang 44 nach vorne kämpfen

März

Brian wird aus dem Hospital entlassen. Er beginnt mit seiner Nachtkrankenschwester eine Beziehung.

 

Light Album wird Veröffentlicht – produziert von Bruce Johnston, James William Guercio und den Beach Boys. Obwohl die Band sehr massiv Werbung für das Album betreibt kommt es über Rang 100 nicht hinaus. CBS Präsident Walter Yetnikoff äußert sich unzufrieden mit dem fertigen Produkt.

Die Band spielt mehrere Abende in der New York Radio City Music Hall – mit Brian. Sie spielen auch die Disco Version von „Here comes the night“, die vom Publikum nicht gerade stürmisch bewertet wird

April

Mit „Good Timin“ (produziert von Bruce und Carl) kommt die nächste Single auf den Markt. Sie erreicht Platz 40.

Juli

Nach einem Vorfall bei einem Konzert wird Dennis aus der Band suspendiert bis er seine Alkohol und Drogenprobleme kontrollieren kann.

August

„Lady Linda“ wird als Single veröffentlicht. Während die Single in den USA nicht in die Charts kommt, erreicht sie in England Platz 6. Die Band geht auf Tournee durch Japan.

Oktober

Die Beach Boys wirken am „Americathon“ Soundtrack mit und steuern dazu die Single „It´s a beautiful day“ bei.

 

1980                                                               

März

Das von Johnston produziert „Keeping the summer alive“ Album kommt auf Rang 75. Dennis ist nur auf einem einzigen Stück vertreten

Mai

Die Single „Living with a heartache“ schafft ese nicht in die Charts

Juni

Die Band geht auf Tournee durch England. Das Konzert in Knebworth wird aufgenommen und gefilmt

Juli

Die Beach Boys geben ihr erstes „4th of July“ Konzert vor rund 200.000 Menschen in Washington. Die Show wird auch von Radiostationen übertragen. Und wird später – mit einigen Nachbearbeitungen – auch im Fernsehen übertragen

Dezember

Die Beach Boys bekommen einen Stern am Hollywood Walk of Fame. Dennis ist während der Verleihung nicht dabei, tritt aber am Abend mit der Band auf.